RSS Club iPhone, iPad & iPod touch:

2013:

Archive:

Soziale Netzwerke:

  • twitter
Ich bin hier neu:
Registrieren
Ich bin schon registriert:

Mein allererster Eindruck von iOS 7

Mein allererster Eindruck von iOS 7

Ich habe einen neuen iPad - zumindest sieht er nach dem iOS 7 Update so aus!

Glaich am Anfang: Erfolge ...

In den ersten Bildschirmen nach dem Update werden die ersten Neuerungen vorgeführt. Ich habe sie sofort ausprobiert. Sie kommen mir bekannt vor - so logisch sind sie. Spotlight oben in jeden Fenster. Eh. Wo sonst? Vor 5 Minuten war die Suche noch woanders?

... vorübergehend!

Die neuen Ikonen: sehr ungewohnt.

iBooks hat noch das alte Ikon. Das ist aber oldstyle: knallbunt und aufdringlich! Wann wird das angepaßt?
Scheinbar gefallen mir die neuen Farben schon!

Die Beschriftung der App-Ikons

Meine Augen, die seit 30 Jahren auf Apple Bildschirme starren, können die Namen der Apps kaum lesen. Muß ich mir dank Sir John Ive neue Brillen kaufen? Ein Mikroskop? Oder will Apple mich zwingen, einen iPad mit Retina Display zu kaufen?
Eine Freundin, ausgebildete Graphikerin, hat auch liebend gerne Wuzi-Typographie verwendet, je kleiner und luftiger die Buchstaben, desto lieber. Eigentlich würden graue Flächen statt den Buchstaben ein noch schöneres Gesamt-Bild abgeben. Sie hat fast die selben Dioptrien-Anzahl wie ich und wir können uns immer leichter auf lesbare Schriften einigen.
Lieber Gott, bitte laß John Ive bald Brillen tragen!

Juhuu! In Einstellungen - Allgemein - Textgröße kann man die Buchstabengröße in "Apps, die dynamischen Text unterstützen" verändern.
Ohjee! Die App-Namen werden nicht vergrößert!

Die neuen Ordner: Wo ist die Lupe?

In den Ordnern sind klitzekleine Farbtupfen, Ikonen kann man die stecknadelkopfgroßen Punkterln nicht nennen. Man könnte statt der Ikonen gleich die Zahl 5 oder 7 hinschreiben, wenn 5 oder 7 Apps darin sind. Die Apps kann man nicht mehr erkennen. Ich muß mir nun merken, was ich in welchem Ordener liegen habe. Und wie ich den Ordner genannt habe. Am besten, ich lege die Apps wieder aus den Ordnern heraus...

Kontakte: ver-designt

Wer ist auf die saublöde Idee gekommen, die Gesichter in den Kontakten in runde Vignetten einzupassen. Ich erkenne nur bunte runde Grafikelemente, aber keine Gesichter mehr. Wenn bei jedem Kontakt eine Kreisfläche mit zufälliger aber geschmackvoller Farbe wäre, wäre die Grafik noch hübscher und genauso hilfreich. Ovale Gesichter in einem runden Ausschnitt - und oft nicht zentriert - sind nicht erkennbar! Gerade noch, wenn sie wie Paßbilder in die Kamera starren, nicht aber, wenn sie aus Schnappschüssen stammen. Das funktioniert überhaupt nicht. Als Ästhet kann ich nur alle Bilder in den Kontakten löschen, jetzt stören sie mich nur mehr.

Der Kalender ist zum ersten Male übersichtlich!

Warum nicht immer schon so?

Die Notizen sind noch unübersichtlicher geworden!

Ich habe hunderte Notizen aus fünfeinhalb Jahren, verwende sie täglich und trauere dem Leder-Einband keine Träne nach.
Die neuen Notizen des iOS 7 verschwimmen mir trotzdem vor den Augen. Das Layout am iPad im Querformat ist unübersichtlich. Links, die Liste der Artikel konkurriert erfolgreich mit den Texten rechts. Die Liste viel zu wenig abgesetzt. Ist fettgedruckt, in Tabellen. Zieht die Aufmerksamkeit des Auges vom Text weg. Das Hochformat ist besser - dort kann ich aber auf der kleinen Tastatur nicht mehr tippen.
Und graue Schrift auf grauem Hintergrund ist eine ergonomische Todsünde. Zurück zum Designer! Setzen, 4! (für Deutsche: der Fünfer, ein Fetzen, ist in Österreich die schlechteste Note, der Vierer ein Schritt vorm Durchfallen)

Die Tastatur: Gut! Klar! Angenehm!

Safari:

Am iPhone soll der Inhalt den Schirm ausnutzen können. Am iPad ist bei mir das Gegenteil der Fall: Am iPAd klebt oben ein dicker weißer Balken mit URl und Tabs. Bei dunklen Seitenund eine dunklen iPad stört dieser Balken immens! Er sit dominanter und auffälliger denn je!

Ich hab das Gefühl, daß überall oben viel mehr Platz verloren geht. Der Balken mit Zeit und Batterie verschwindet, wenn oben kein Menübalken ist. Und er trägt auf, wenn ein Menübalken weiteren Platz benötigt. Der doppelte Balken wirkt nun dicker und unförmiger. Nicht nur in Safari.

Die Proportionen meiner Webseiten, die ich fein abgestimmt habe, sind hinüber. Über meinen Seiten ist oben ein weißer Streifen, wie mit Malerkreppband abgeklebt. Zumindest am iPad. Störend. Auch wenn Apple weiße Hintergründe verwendet, ich und meine Kunden nicht immer.

Karten mit dicken, unnötigen Balken:

Der große blaue Kreis verdeckt den Standort - ich kann am Satellitenbild nichts erkennen. Ich habe den blauen Fleck nicht wegklicken können. Er stört genauso wie die grauen überdimensionierten Balken oben und unten - am iPad im Hochformat weniger, aber im Querformat besonders. Wie der Balken in Safari!

Fotos: mehr Hintergrund als Bilder

Der helle Hintergrund überstrahlt die Photos. Dis sind dafür klein - damit man viel Hintergrund sehen kann. Das ist ein tolles Design für einen Kunstkatalog - aber ich mag die Photos sehen, so groß wie möglich, und kein Photo-Album aus einem Design-Museum das eine größere Sensation sein möchte, als die Photos selbst. Spätnachts, mit müden Augen, finde ich die weiße Fläche, von Farbbatzen unterbrochen, sehr anstrengend.

Die Bedienung von Fotos:

Ich muß viel mehr Buttons drücken wie früher. Ich habe gerne mit zwei Finger Auf/Zu von der Übersicht zur Photo-Liste und zum Einzelphoto gewechselt. Nun muß ich dauernd wie ein Specht links oben klicken.
Ich weiß oft nicht, auf welcher Ebene ich bin: Jahre - Sammlungen - Momente - Einzelphoto, noch verstehe ich diese Logik nicht. Verwirrend. Das ist weder wie am Mac (noch?) - noch wie altgewohnt.
Wo finde ich meine Photos? Gestern habe ich noch gewußt, wo sie sind. Heute spiele ich Rätselrally im iOS 7.

FaceTime: So soll es sein: viel Bild, rahmen- und balkenlos.

Und die Kontaktliste deutlich abgesetzt. Nur die runden Kreise mit den abgeschnittenen Gesichtern sind unbrauchbar. Nix zu erkennen.

Multitasking: so solls sein!

Zwischen den Apps wechseln: ganz einfach und übersichtlich. Ich kann mich erinnern, daß das früher nicht so übersichtlich war. Früher - war das wirklich erst gestern?
Ein App beenden und nach oben raus schmeißen: sensationell!

Das neue Kontrollzentrum: praktisch

Daran werde ich mich gerne schnell gewöhnen.

Die neue Uhr:

Der Timer: nett. Die Stoppuhr: nett. Der Wecker: das dünne Plus im rechten oberen Eck ist eine Frechheit.

Nachrichten & Mails löschen: Katastrophe!

Kann ich keine Nachricht mehr durch Rechts-Wischen in der Liste löschen? Muß ich "bearbeiten" klopfen und dann auf das linke rote Symbol zielen und dann die rote Pletschn treffen, um zu löschen? Setzen - 5 (D: 5 = durchgefallen).

Das verleidet mir das neue System. Ich kann ja mal versuchen, ob die alten SSH Blobs und Hacker Tools noch ein Zurück ermöglichen? Dieser Rückschritt zum System 1.0 muß hoffentlich eine Protestwelle im InterNet aufwühlen. 2007 ab System 1.01 oder 1.1 war das eMail praktisch - jetzt nicht mehr?

An die neuen Ikonen, die geänderte Graphik, werde ich mich gewöhnen.

Manches spricht mich optisch sofort an, anderes ist noch ungewohnt.
In der Bedienung ist vieles besser, einiges schlechter.
Wie immer: Geschmackssache.

Aber manches ist wirklich unausgereift. Und ärgerlich.

Ich hoffe, das genug Druck auf Apple ausgeübt wird, damit in 7.1 größere Nachbesserungen wieder ein so rundes, ausgereiftes System ergeben.
Damit man wieder Freude am iPhone und iPad hat.

Ich muß noch eine Nacht darüber schlafen, bis ich mich entscheiden kann, ob ich Anderen zu iOS 7.0 raten kann - oder empfehle abzuwarten.




Als Betroffener und Programmierer sehe ich noch andere Probleme auftauchen. Die Buttons wurden abgeschaft!
Nach 30 Jahren Graphikentwicklung (Lisa 1983) von Apple!
Ein blaues Wort ist ein Button?
Müssen ab jetzt alle klickbaren Elemente blau sein, damit ein Nutzer sie erkennt? Was ist, wenn ich als App oder Web-App-Designer ein anderes Farbschema möchte?
Man kann Buttons nicht mehr an einer Button-Graphik erkennen!
Wenn mein Layout mit roten oder grünen Farben arbeitet, müssen dann die Benutzer auf alles, das nicht grau-schwarz ist sondern eine andere Farbe hat, tippen, um einen Button - eine Schaltfläche zu erhaschen? Spiel: Such die Farbe?

Das ist Dumm! Ich habe da noch so einige Computerdesign-Lehrbücher aus den 80ern umherliegen, die damals genau erklärten, warum sowas keine gute Idee ist.
Und was ist mit Menschen, die mit dem Farbsehen Probleme haben? (Die Ausrede, daß Männer meist rot-grün "blind" sind und blau eben doch unterscheiden können sollten, gilt nicht!) Umrisse werden viel schneller erfaßt, als Helligkeiten, und diese viel schneller als Farbnuancen.

Bedienungselemente nur durch Farbgebung zu unterscheiden, ist ein uraltes GUI-no-go!

iOS 7 wurde auf dem Papier, für das Papier entworfen, aber nicht für einen Schirm, und nicht für Touch-Bedienung. Von Grafikern, für Grafiker, aber nicht für Benutzer! Fortschritte im Detail, ein Rückschritt im Gesamten!

Das war mein erster Eindruck...

Marcus Kabele
Marcus Kabele
Diesen Artikel verlinken: http://www.clubiphone.at/A/c43a - Artikel empfehlen: 

Offenlegung:

  • Marcus Kabele, Wien

Community: Club-iPhone & iPad … mehr

Kontakt:

Marcus Kabele
Penzinger Str. 23, A-1140 Wien
Fax: +43 1 8943232
   

 
powered by a-community.at, © 2007-2017