RSS Club iPhone, iPad & iPod touch:

2011:

Archive:

Soziale Netzwerke:

  • twitter
Ich bin hier neu:
Registrieren
Ich bin schon registriert:

Steve Jobs Rückkehr zu Apple 1997 und seine Zukunftspläne - heute Realität. 29.6.2011

Steve Jobs Rückkehr zu Apple 1997 und seine Zukunftspläne - heute Realität. 29.6.2011

Am Mi 29.06.2011
Im Internet geistert ein Video herum: Steve Jobs spricht auf der Developer Conference 1997. Das ist ein langes Uraltvideo, schlechte Video-Qualität, ewig lang, aber spannend. Steve Jobs hat Apple gegründet, mußte seine Machtstellung Mitte der 80er aufgeben, verließ Apple, gründete NeXT, inzwischen wurde Apple runtergewirtschaftet und stand Mitte der 90er nur wenige Wochen vor der Zahlungsunfähigkeit. 1997 wurde der charismatische Firmengründer zurückgeholt.
Auf der US-Developer Conference erzählte er erstmals wieder von seiner Vision der Computer-Technik, des Internets, der Kommunikation und den Möglichkeiten Apples.
Die Anwesenden haben wohl nur schmerzhaft zusammengezuckt, weil Steve Jobs viele aufwendige Techniken und Produkte verabschiedet hat. "Fokussieren heißt Unnötiges loszuwerden, nicht nur Schwerpunkte zu verschieben." Für Apple Entwickler wurde eine gewaltige Neuorientierung absehbar.
Steve Jobs Wunschträume 1997:
Steve Jobs beschrieb 1997 einige Wunschträume, die erst voriges Jahr und gerade jetzt verwirklicht wurden. Er erzählte, er hätte gerne einen iPad, eine drahtlose Daten-Verbindung, iCloud, Mobiles Internet. Er beschrieb, wie Apple werden muß, um dieses Produkt herstellen zu können.
Ich kenne und programmiere für Apple Geräte seit 30 Jahren, ich kenne die Ideen, die Kultur, die Strategien lange und intim. Wie klar Steve Jobs unsere heutige "Post-PC" Welt schon vor 14 Jahren beschrieben hat, hat mich doch sehr verblüfft. Wie deutlich sein Verständnis des Zieles war, und wiie lange es gedauert hat.
Das Video ist sehenswert, ...
... wenn man Archäologe ist, und aus einem Riesen-Haufen die wertvollen Steine heraussieben mag. Ich kenne jede 90er Jahre Technologie, die diskutiert wurde, alle sind verschwunden und vergessen. Und die Nebensätze und Träume die versteckt sind, haben überlebt.
Steve Jobs hat 14 Jahre in die Zukunft geplant und 2011 beschrieben.
Was plant er und sein Team für 2025?
Steve Jobs ist nicht das einzige Technologie-Genie, aber er hat gezeigt, wie eine Firma weit in die Zukunft planen kann, ohne (ausschließlich) auf Quartalsergebnisse, Börsen und Börsenanalysten zu hören.

Kein Analyst hätte ein Konzept von 14 Jahren angehört, sondern einen so wahnsinnigen sofort heruntergestuft. Kein Finanzsystem ermöglicht jahrzehntelange Pläne. Heute ist Apple ein Börsenstar, aber nicht weil irgendeiner der Finanzwelt seine Pläne verstanden hat, sondern trotz der Wirtschafts-Spezialisten.
Steve Jobs war 1997 nachdenklich und gedankenvoll
So nachdenklich wie Steve Jobs seine Träume und Zweifel äußerte, könnte er es heute gar nicht mehr, ohne von kurzsichtigen und kurzdenkenden Finanzlern sofort bestraft zu werden. Heute muß jeder Auftritt eine abgeschleckte Show, aber ja nicht aufrichtig sein. Heute bestehen Steve Jobs Auftritte ausschließlich aus Jubelmeldungen, damals zeigte er menschliche Regungen. Damals sah Steve Jobs jung und gesund aus und war nachdenklich, heute voll Willen aber mit vom Tode gezeichneten Körper.
Marcus Kabele
Diesen Artikel verlinken: http://www.clubiphone.at/A/k4cf - Artikel empfehlen: 

Offenlegung:

  • Marcus Kabele, Wien

Community: Club-iPhone & iPad … mehr

Kontakt:

Marcus Kabele
Penzinger Str. 23, A-1140 Wien
Fax: +43 1 8943232
   

 
powered by a-community.at, © 2007-2017